Streichinstrumente haben in vielen Ländern der Erde eine lange Geschichte in der Volks- und Kunstmusik. Sie bieten sich an für das Spielen von klassischer Musik, Volksmusik, Jazz und Rock. Sie werden im Ensemble, im Orchester und auch solistisch gespielt.

NICOLE FREI
VIOLINE

«Ich habe mich damals für mein Instrument entschieden, weil mir die Geige von allen Instrumenten am sympathischsten war. An meinem Instrument gefällt mir besonders, dass es zugleich melodiös und virtuos ist. Mein Instrument ist das spannendste Instrument, weil für fast kein anderes Instrument so viel schöne Musik geschrieben worden ist! »

Valérie Gretillat.png
VALÉRIE GRETILLAT
VIOLINE

Valérie Gretillat, in Lausanne geboren, beginnt mit 7 Jahren an der «Ecole Sociale de Musique» mit dem Geigenunterricht. Später wechselt sie ans Konservatoruim von Lausanne, wo sie bei François Gottraux mit dem nicht professionelles Diplom für Amateure (Certifikat III) abschliesst. Danach erhält sie einen Platz in der Violinklasse von Patrick Genet am Konservatorium von Fribourg, später perfektioniert sie sich bei Gyula Stuller. 1995 schliesst Valérie die Ausbildung zur Primarlehrerin ab. Von 1992- 1996 gibt sie Geigenunterricht am «Institut Musica Viva». Sie ist verheiratet und vierfache Mutter. Durch ihre Tochter, die mit 31/2 Jahren mit dem Geigenunterricht nach der Suzuki-Methode bei Isabelle Rodondi begonnen hat, wurde Valérie auf diese Unterrichtsform aufmerksam. Überzeugt von dieser Pädagogik und von Carla Siegrist ermutigt, beginnt Valérie 2007 bei Christoph Bossuat in Lyon mit der Ausbildung zur Suzuki-Geigenlehrerin. Im Jahr 2017 schliesst sie das fünfte und letzte Level ab.

Dorothea Lindt.png
DOROTHEA LINDT
VIOLONCELLO

Nach dem Cellostudium an der Musikhochschule Zürich mit Nachdiplomkurs, Ergänzungskurse für musikalische Grundschule und Früherziehung an der Hochschule der Künste Bern, besuche ich heute regelmässig aktuelle pädagogische Weiterbildungskurse.
Die Natur hat in uns Menschen die Besonderheit "Musik und Spiel" als menschenbildendes Potential angelegt. Ich bin immer wieder begeistert diese Einheit zu erkennen, aufzugreifen, zu fördern und zu bewahren. Das Unterrichten mit Kindergruppen (4-6 jährige), Einzel- oder Gruppenunterricht mit Kindern und Erwachsenen an der MUSIKA und an der MSSO so wie Privatunterricht bereitet mir nach wie vor Freude. 
Regelmässige Arbeit und Konzerttätigkeit in Duobesetzung (Cello/Klavier) und andern Kammermusikformationen (u.a. Barockorchester I Cameristi) sowie musikalische Einrahmungen an verschiedenen Anlässen wie Hochzeiten, Trauerfeiern, Gottesdiensten runden mein Profil als Musikerin ab.

Roland Neuhaus.png
ROLAND NEUHAUS
KONTRABASS

Als Organist und Kirchenchorleiter betreut Roland Neuhaus das musikalische Geschehen der Kirchgemeinde Saanen-Gsteig. Als freischaffender Cembalist und Kontrabassist freut er sich auf alle Engagements, das gemeinsame Musizieren macht ihm besonders Spass. An der Musikschule Saanenland-Obersimmental unterrichtet er Klavier, Chorleitung, Kontrabass, Harmonielehre und Orgel, zudem arbeitet er in der Musikschulleitung mit. Nach wie vor ist seine Begeisterung für Musik ungebrochen - der Weg von schwarzen Punkten auf einem Blatt Papier bis zum Klangwunder in einem Raum fasziniert ihn noch mehr als in jungen Jahren. Das Geheimrezept für den Erfolg? - Üben!